Reykur Alskæsson

⯇ Zurück

Kurzbeschreibung

Volk: Nordheimer (Æsir)
Zugehörigkeit: Isvakt
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Blond
Größe: 1,85 m
Statur: kräftig, muskulös, athletisch
Alter: ca. Mitte 20
Besonderheiten: Überall Narben von verschiedensten Waffen.

© 2019 Felix Horn. All Rights Reserved.

Biographie

Über Reykur Alskæsson kann man erfahren, dass er einer jener ist, die sich sehr früh schon Jarl Ralghar Galdusson und der Seherin angeschlossen hatten. Früher war er ein Stammesmitglied der verfeindeten Neu-Asegarther, entschied sich allerdings auf die Weissagung der Seherin hin die Fronten zu wechseln, um sein Schicksal zu erfüllen. Für sein junges Blut scheint er erstaunlich ruhig und diszipliniert, hat aber den Ruf hin und wieder verschlagen zu sein. Dieser Charakterzug hat sich jedoch bis heute in keinster Form gegen Isvakt gerichtet. Er ist einer der engsten Vertrauten des Jarls, handelt sich allerdings hin und wieder aufgrund seiner eigenen gelegentlichen unbesonnenen Art Schwierigkeiten mit diesem ein. Während dessen Abwesenheit untersteht er Dreki Álfusson, dem er mit Samuel zusammen hilft Isvakt in einem solchen Fall zu führen.

 

Über seine Vergangenheit erzählt man sich, dass er angeblich sein ganzes Dorf niedergebrannt haben soll, wodurch der Großteil der Bewohner ums Leben kam. Dies sei auch der Grund seiner Verbannung in dieses verfluchte Land. Reykur genießt Ansehen und Akzeptanz in Isvakt, trägt jedoch auch den Ruf eines Schwerenöters. Es heißt, es gäbe kaum ein Weib bei dem er noch nicht gelegen hätte. Dies brachte ihm schon die eine oder andere Prügelei mit einem gehörnten Ehemann ein. Seitdem er von einer größeren Reise mit der Seherin aus Sepermeru zurückgekehrt war, sieht man bei ihm öfters zwei Weiber, die man von dieser mitgebracht hatte. Da die beiden derzeit bei ihm leben, ist es nicht zwingend ein Geheimnis, in welcher Beziehung alle drei zueinander stehen.