Dreki Álfusson

⯇ Zurück

Kurzbeschreibung

Volk: Nordheimer (Vanir)
Zugehörigkeit: Isvakt
Augenfarbe: Hellblau
Haarfarbe: Rot
Größe: 2,05 m
Statur: sehr kräftig, muskulös, riesig
Alter: ca. Anfang 40
Besonderheiten: Eine tiefe Narbe über das Gesicht von der rechten Stirnseite durch die Braue, über das Augenlid und herab über die Wange bis zum Unterkiefer. Ansonsten allgemein Narben von den verschiedensten Waffen über dem ganzen Körper verteilt.

© 2019 Felix Horn. All Rights Reserved.

Biographie

Über Dreki Álfusson kann man erfahren, dass er hier im Land der Verbannten ein Weib gehabt hatte, das bei der Geburt des gemeinsamen Sohnes gestorben war. Ebenso hatte das Kind diese Tragödie nicht überlebt. Nur wenige Tage danach traf er auf den Jarl Ralghar Galdusson und die Seherin. Er schloss sich den beiden als erster an und schwor sich auf diese ein. Er ist ein recht ruhiger und sanftmütiger Mann, der ein hohes Maß an Selbstkontrolle hat, allerdings ist auch er nicht von Zorn gänzlich befreit. Wenn sein Blut zu kochen beginnt, gibt es kaum ein Halten mehr. Er ist des Jarls rechte Hand und fungiert als dessen engster Vertrauter. In dessen Abwesenheit hat er die Verantwortung über Isvakt zusammen mit seinen Brüdern Reykur und Samuel.

 

Über den Grund seiner Verbannung spricht er nicht. Alfurson genießt ein sehr hohes Ansehen unter den Bewohnern von Isvakt. Man respektiert ihn und schätzt seinen Einsatz mit Blut und Vernunft. Er war es, der zusammen mit Ralghar, Reykur und Samuel den riesigen Bären erlegt hat, dessen Kopf nun in der isvakter Taverne „Bärenfall“ hängt. Seitdem er von einer größeren Reise mit der Seherin aus Sepermeru zurückgekehrt war, wohnt eine Vanir bei ihm mit dem Namen Arndís. Er hat sie als sein Weib angenommen.